Grippe, Corona oder eine andere Atemwegserkrankung? Ohne einen Abstrich kann nicht festgestellt werden, ob ein Mensch an Covid-19 erkrankt ist. Sollte die Grippewelle ausbrechen, werden deutlich mehr Patienten als aktuell einen Corona-Test machen wollen. Darauf bereiten sich die Ärzte in der Wesermarsch vor.

Grippe, Corona oder eine andere Atemwegserkrankung? Ohne einen Abstrich kann nicht festgestellt werden, ob ein Mensch an Covid-19 erkrankt ist. Sollte die Grippewelle ausbrechen, werden deutlich mehr Patienten als aktuell einen Corona-Test machen wollen. Darauf bereiten sich die Ärzte in der Wesermarsch vor.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Ärzte bereiten sich auf Grippewelle in Corona-Zeiten vor

29. September 2020 // 17:41

Die Corona-Zahlen steigen und die saisonale Influenza steht vor der Tür. Ob die Grippewelle wirklich ausbricht, kann niemand voraussehen. Doch die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) bereitet sich darauf vor, dass deutlich mehr Menschen mit Grippesymptomen getestet werden müssen.

Identische Symptome

Sind Schnupfen, Halskratzen, Fieber und Husten Hinweise auf eine Grippe oder auf eine Covid-19-Erkrankung? Ohne einen Test kann nicht festgestellt werden, ob die Symptome auf das Coronavirus oder eine andere Atemwegserkrankung zurückzuführen sind.

Welches System sicherstellen soll, dass jeder Patient, der einen Abstrich benötigt, auch einen bekommt, lest ihr in Kürze auf www.norderlesen.de und am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
567 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger