Mit einem ungewöhnlich dreisten Fall hatte es die Polizei jetzt in Esenshamm zu tun.

Mit einem ungewöhnlich dreisten Fall hatte es die Polizei jetzt in Esenshamm zu tun.

Foto: picture alliance / Patrick Pleul

Wesermarsch

Alte Dame räumt Absperrung weg und rammt Feuerwehrauto

25. September 2020 // 17:41

Bei einem Feuerwehreinsatz die Absperrung weggeräumt und dann noch ein Feuerwehrauto gerammt. Gegen die 75-jährige Frau läuft ein Strafverfahren.

2800 Euro Schaden angerichtet

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes am Donnerstagnachmittag waren größere Absperrmaßnahmen im Nordenhamer Stadtteil Esenshamm erforderlich. Obwohl die Absperrung für Verkehrsteilnehmer sichtbar eingerichtet wurde, überfuhr eine 75-Jährige Nordenhamerin diese, räumte selbstständig zwei Absperrhütchen beiseite und fuhr mit ihrem Pkw in die gesperrte Straße Achterdorp ein.

Nach einigen Metern fuhr sie rückwärts und beschädigte dabei ein dort geparktes Feuerwehrfahrzeug. Anschließend sammelte sie die beschädigten Teile ihres Rückscheinwerfers ein und entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort. Dank aufmerksamer Zeugen konnten die Personalien der Frau ermittelt werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2800 Euro.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
938 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger