Auch beim DRK-Kreisverband, hier die Einrichtung an der Hafenstraße in Nordenham, ist das Geschäft mit Kleidungsstücken zum Erliegen gekommen.

Auch beim DRK-Kreisverband, hier die Einrichtung an der Hafenstraße in Nordenham, ist das Geschäft mit Kleidungsstücken zum Erliegen gekommen.

Foto: Mihajlov

Wesermarsch

Altkleidermarkt coronabedingt zusammengebrochen

3. Februar 2021 // 09:30

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Kleiderkammern zurzeit geschlossen. Das bringt für das Deutsche Rote Kreuz vielfältige Probleme mit sich.

Ein Teil der gespendeten Anziehsachen wird normalerweise an Bedürftige abgegeben. Den Rest verkauft das DRK an Verwertungsunternehmen.

Dem DRK fehlen die Erlöse

Weil der Altkleidermarkt coronabedingt aber zusammengebrochen ist, fehlen dem Roten Kreuz die Erlöse. Die Überschüsse, die mit dem Verkauf von Altkleidern erzielt werden, fließen nämlich in seine soziale Arbeit.

Warum der Lockdown den DRK hart trifft, schildert Kreisgeschäftsführer Peter Deyle in der Mittwoch-Ausgabe der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
748 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger