Arbeitet einen Schatz für das Museum auf: Hermann Ostermann mit einem der Kontobücher der Gebrüder Hustede aus Elsfleth, in dem von 1853 bis 1875 alle Segel und Kosten aufgeführt sind.

Arbeitet einen Schatz für das Museum auf: Hermann Ostermann mit einem der Kontobücher der Gebrüder Hustede aus Elsfleth, in dem von 1853 bis 1875 alle Segel und Kosten aufgeführt sind.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Auf den Spuren der Segelmacher

28. Juli 2020 // 16:45

Es ist ein einzigartiges Forschungsprojekt in der Wesermarsch: die Geschichte der Segelmacherei an der Unterweser.

Hermann Ostermann aus Bielefeld hat sich diesen bisher kaum erforschten Gebiet verschrieben. Und entdeckt im Schifffahrtsmuseum Unterweser immer neue Schätze. Das Museum verfügt über viele wertvolle Exponate und Unterlagen zu dem Thema. Das gemeinsame Ziel: eine Dokumentation des hiesigen Segelmacherhandwerks.

Was Hermann Ostermann bereits herausgefunden hat, lest Ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1295 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger