Susanne Glückselig, Conny Wefer und Heike Röben (von links) vom NABU freuen sich über die Spende von Uschi und Heiner Kuhlmann mit ihren Söhnen Jan (5 Jahre) und Claas (8 Jahre). Das Geld stammt aus einer Vergleichszahlung von VW im Zuge des Abgasskandals. Foto Lorenz

Susanne Glückselig, Conny Wefer und Heike Röben (von links) vom NABU freuen sich über die Spende von Uschi und Heiner Kuhlmann mit ihren Söhnen Jan (5 Jahre) und Claas (8 Jahre). Das Geld stammt aus einer Vergleichszahlung von VW im Zuge des Abgasskandals. Foto Lorenz

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Aus Umweltsünde wird Umweltspende

9. Juli 2020 // 18:57

Weil auf seinem Golf Schummelsoftware installiert war, erhielt Heiner Kuhlmann Geld von VW zurück. Die Hälfte davon hat er nun gespendet.

Zunächst habe er noch gar nicht damit gerechnet, dass die Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen wirklich etwas bewirken könnte. Doch VW habe ihm dann einen Vergleich angeboten und diesen auf eine Zahlung von 2597 Euro beziffert. „Das Geld wurde dann im April dieses Jahres überwiesen“, sagt Heiner Kuhlmann.

Familie beschließt gemeinsam

Anschließend hätten sich seine Frau, seine Söhne und er zusammengesetzt und überlegt, was man nun mit der Summe tun könne. „Die Jungs haben dann gefragt, warum wir das Geld überhaupt bekommen haben. Wir haben darüber gesprochen, und sie sagten: Wenn VW bei den Abgasen betrogen hat, dann hatten ja nicht wir den Nachteil, sondern die Natur“, schildert Heiner Kuhlmann die Ideenfindung.

Nabu und Naju erhalten Geld

Daraus entstand die Idee, die Hälfte der Summe an den Naturschutz zu spenden. Jan und Claas Kuhlmann sind selbst Mitglieder der NAJU, der Naturschutzjugend des NABU. So fiel die Entscheidung auf die NABU-Gruppe Butjadingen/Nordenham und ihre Jugendorganisation.

Wie die Organisation auf die Spende reagierte und was mit dem Geld passieren soll, lest Ihr am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1897 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger