Der schwere Unfall auf der B 211 forderte mehrere Verletzte. Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte zum Unfallort aus.

Der schwere Unfall auf der B 211 forderte mehrere Verletzte. Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte zum Unfallort aus.

Foto: nonstopnews

Wesermarsch

B 211: Schwerer Unfall mit zahlreichen Verletzten

12. September 2020 // 16:19

Großeinsatz für die Rettungskräfte: Auf der Bundesstraße 211 bei Loy hat sich am Sonnabendvormittag ein folgenschweren Unfall ereignet.

Dort geriet gegen 10.20 Uhr ein Auto in den Gegenverkehr und prallte mit einem mit Strohballen voll beladener Sattelzug zusammen. Dessen Fahrer versuchte noch auszuweichen, berührte aber das Fahrzeug noch. Bei dem Ausweichmanöver kam der Laster seinerseits auf die Gegenfahrbahn. Er stieß frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, der gegen einen Baum schleuderte. Der Lastwagen kippte um. Ein weiteres Fahrzeug fuhr in die Unfallstelle.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde zum Unfallort, der an der Grenze der Wesermarsch zum Ammerland liegt, gerufen. In dem Wagen, der gegen den Baum geschleudert war, wurden drei Insassen eingeklemmt. Zwei von ihnen wurden lebensgefährlich, einer schwer verletzt. Die Feuerwehr musste sie befreien.

Der Verursacher wurde ebenfalls schwer verletzt. Insgesamt sieben Verletzte wurden in umliegende Kliniken gebracht. Auch zwei Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt, die B 211 blieb über Stunden gesperrt.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
471 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger