Nicht nur auf einem 500 Meter langen Abschnitt der B 212, sondern auch an der Einmündung der Weserstraße muss wegen des schlechten Untergrunds nun tiefer ausgekoffert werden.

Nicht nur auf einem 500 Meter langen Abschnitt der B 212, sondern auch an der Einmündung der Weserstraße muss wegen des schlechten Untergrunds nun tiefer ausgekoffert werden.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Brake: B 212 bleibt länger voll gesperrt

26. April 2021 // 17:30

Die böse Überraschung lauerte unter der alten Fahrbahn der Bundesstraße 212: Der Untergrund hat sich als nicht tragfähig erwiesen.

Nun muss tiefer ausgekoffert werden, was den ohnehin engen Zeitplan der Baustelle über den Haufen wirft. Daher wird die Vollsperrung der B 212 zwischen Brake und Golzwarden sich länger hinziehen als geplant. Und zwar, so der aktuelle Stand, mindestens bis zum 20. Mai. Das ist keine gute Nachricht für die Verkehrsteilnehmer. Und für alle Lastwagenfahrer.

Seit 6. April gesperrt

Seit dem 6. April ist der Abschnitt vor Brake wegen der Großbaustelle gesperrt. Der Grund: die Anbindung der Bundesstraße 211neu an die Kreuzung Weserstraße/B 212 vor Brake.

Wie die Probleme behoben werden und wie die Arbeiten vorangehen, steht am Dienstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
377 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger