Nicht das Dach der Kirche, sondern auch  der Altarraum wurde durch das Feuer stark beschädigt. Am Montag war ein Brandgutachter vor Ort.

Nicht das Dach der Kirche, sondern auch der Altarraum wurde durch das Feuer stark beschädigt. Am Montag war ein Brandgutachter vor Ort.

Foto: Gohritz

Wesermarsch

Brake: Feuer in Kirche möglicherweise Brandstiftung

Von Gabriele Gohritz
8. Juli 2019 // 15:09

Neue Erkenntnisse zum Kirchenbrand in Brake (Landkreis Wesermarsch): Es wurden Indizen gefunden, die auf eine mögliche Brandstiftung als Brandursache schließen lassen. Das teilt die Polizei mit. 

Brandsachverständiger untersucht Kirche

Am heutigen Montag hatte ein Brandsachverständiger die Kirche in Begleitung der Brandermittler der Polizei untersucht. Dabei wurden die Indizien gefunden. "Genauere Angaben können aus Ermittlungsgründen zurzeit nicht gemacht werden", teilt die Polizei mit.

Polizei sucht nach einem kleinen Jungen

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach einem kleinen Jungen. Er soll kurz vor der Entdeckung des Brandes am vergangenen Donnerstag, 4. Juli, kurz nach 15 Uhr aus der Kirche gekommen und in Richtung Raiffeisenstraße gegangen sein. Von Zeugen wird der Junge als etwa zehn Jahre alt mit blonden, kurzen Haaren beschrieben. Er war vermutlich mit einem grünen T-Shirt und einer kurzen Hose bekleidet.

Versicherung setzt Belohnung aus

Eine Bewertung des entstandenen Schadens sei aufgrund des historischen Wertes der Kirche sehr schwierig, teilt die Polizei mit. Experten gehen aber von mindestens 500.000 Euro Schaden aus, heißt es weiter. Das Versicherungsunternehmen hat für Hinweise, die zur Aufklärung des Brandgeschehens führen, mittlerweile eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8534 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram