Tina Kock (vorne) ist die neue Gefäßchirurgin am St.-Bernhard-Hospital und baut die Abteilung auf. Darüber freien sich (von links) Geschäftsführer Ingo Penner, Oberarzt Dr. Thomas Fox und der Ärztliche Direktor Dr. Jan Henrik Herrfurth.

Tina Kock (vorne) ist die neue Gefäßchirurgin am St.-Bernhard-Hospital und baut die Abteilung auf. Darüber freien sich (von links) Geschäftsführer Ingo Penner, Oberarzt Dr. Thomas Fox und der Ärztliche Direktor Dr. Jan Henrik Herrfurth.

Foto: Gohritz

Wesermarsch

Brake: Gefäßchirurgin hat schon vollen Terminkalender

Von Gabriele Gohritz
14. November 2019 // 18:30

Neue Gefäßchirurgin am St.-Bernhard-Hospital ist Tina Kock. Die 50-Jährige, die auch Fachärztin für Chirurgie und endovaskuläre Chirurgie ist, ist Anfang Oktober von Bremerhaven nach Brake gewechselt – und hat schon einen gut gefüllten Terminkalender bis Ende des Jahres.

Bedarf in der Wesermarsch

Das zeigt den Bedarf in der Wesermarsch, in der es bislang keine gefäßchirurgische Versorgung gibt. Das will die Braker Klinik ändern: „Wir wollen diesen Fachbereich als vollwertiges Standbein ausbauen“, sagt Klinik-Geschäftsführer Ingo Penner. Der Aufbau der Abteilung ist einer Aufgaben von Tina Kock.

Sprechstunde an vier Tagen

Sie bietet von montags bis freitags von 13 bis 15.30 Uhr Sprechstunden an für Patienten, die eine Überweisung vom Internisten, Chirurgen oder Nephrologen haben. Und die 50-Jährige operiert an vier Tagen.  

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1556 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger