Für die Christuskirche in Brake-Nord besteht akute Einsturzgefahr.

Für die Christuskirche in Brake-Nord besteht akute Einsturzgefahr.

Foto: Reim

Wesermarsch

Brake-Nord: Christuskirche ist einsturzgefährdet

Von Ellen Reim
2. Dezember 2019 // 17:30

Akut einsturzgefährdet ist die Christuskirche in Brake-Nord. Seit gestern ist sie gesperrt. Die Kita Arche Noah muss umziehen.

Gefahr im Verzug

Die Überprüfung der Statik der Kirche ergab, dass die hölzernen Dachbinder, die die an ein Zelt erinnernde Konstruktion tragen sollen, ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen. Sie sind durch Nässe geschädigt und von einem Pilz befallen. Da Gefahr im Verzug ist, wurden Kirche und Gemeindehaus gesperrt.

Kita muss umziehen

Auch die benachbarte Kita Arche Noah könnte in Mitleidenschaft gezogen werden, falls die Kirche einstürzt. Sie darf deshalb ab sofort nicht mehr genutzt werden. Die 130 Kinder müssen umziehen.

Umzug in ehemalige Schule

Als Ausweichquartier werden sie die ehemalige Schule an der Kirchenstraße nutzen. Sie diente zuletzt als Flüchtlingsunterkunft, wurde dann vom St.-Bernhard-Hospital erworben und soll so schnell wie möglich als provisorische Kita eingerichtet werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1399 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger