Blumen, Büsche und Bäume sind viel schöner als Kies im Garten. Tipps für eine naturnahe Gartengestaltung bietet die Broschüre "Vorgärten in Nordenham", die der Nabu zusammen mit der Stadt Nordenham herausgegeben hat. Unser Bild zeigt (von links) Thorsten Röben und Detlef Glückselig vom Nabu, Nordenhams Baudezernentin Ellen Köncke und die Sprecherin der Nabu-Ortsgruppe Nordenham/Butjadingen, Conny Wefer.

Blumen, Büsche und Bäume sind viel schöner als Kies im Garten. Tipps für eine naturnahe Gartengestaltung bietet die Broschüre "Vorgärten in Nordenham", die der Nabu zusammen mit der Stadt Nordenham herausgegeben hat. Unser Bild zeigt (von links) Thorsten Röben und Detlef Glückselig vom Nabu, Nordenhams Baudezernentin Ellen Köncke und die Sprecherin der Nabu-Ortsgruppe Nordenham/Butjadingen, Conny Wefer.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Broschüre der Stadt Nordenham wirbt für naturnahe Gärten

7. August 2020 // 18:30

Margeriten, Storchenschnabel und Akelei statt Kies. Vogelgezwitscher statt Friedhofsruhe. Schmetterlinge statt ökologischer Wüste.

Blumen statt Kies und Schotter

Naturnah gestaltete Gärten stehen für biologische Vielfalt. Mit Kies oder anderen Steinen bedeckte Gartenflächen für den Abschied von der Natur. Die Stadt Nordenham und die Naturschutzorganisation Nabu wünschen sich blühende Gärten. Dafür werben sie in einer Broschüre, die jetzt vorgelegt worden ist.

Mehr lest Ihr am Freitag in der Kreiszeitung

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1816 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger