Eigentlich hatte die Gemeinde Butjadingen für dieses Jahr einen ausgeglichenen Haushalt angestrebt. Doch daraus wird nun nichts.

Eigentlich hatte die Gemeinde Butjadingen für dieses Jahr einen ausgeglichenen Haushalt angestrebt. Doch daraus wird nun nichts.

Foto: Skolimowska/dpa

Wesermarsch

Butjadingen: Corona-Krise beschert Gemeinde ein Haushaltsdefizit

11. Juni 2020 // 17:27

Eigentlich hatte die Gemeinde Butjadingen für dieses Jahr einen ausgeglichenen Haushalt angestrebt. Doch die Coronavirus-Krise macht Politik und Verwaltung einen Strich durch die Rechnung. Im Ergebnishaushalt, der die geplanten Aufwendungen und Erträge darstellt, ist – nach dem jetzigen Stand der Dinge – ein Minus von rund 800.000 Euro zu erwarten. Auch deshalb ist ein Nachtragshaushalt erforderlich.

Deutlich weniger Steuereinnahmen

War Kämmerer Bernd Rummel Ende vergangenen Jahres noch davon ausgegangen, dass die Gewerbesteuer-Einnahmen in diesem Jahr bei 1,35 Millionen Euro liegen werden, so rechnet er aktuell nur noch mit 1,01 Millionen Euro. Bei der Einkommenssteuer erwarte man jetzt Einnahmen in Höhe von 2,36 Millionen Euro, geplant waren 2,62 Millionen Euro.

Wie Politik und Verwaltung auf dieses Defizit reagieren wollen, lest Ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

384 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger