Drohnen-Fachmann Bill Gutbier (Dritter von links) hat für den Fototermin am Mittwoch eines seiner Geräte mitgebracht. Das Bild zeigt zudem (von links): Peter Beck (Raiffeisenbank), Gudula Thevißen, Christian Herter und Tjorven Siegel (alle von der Feuerwehr).

Drohnen-Fachmann Bill Gutbier (Dritter von links) hat für den Fototermin am Mittwoch eines seiner Geräte mitgebracht. Das Bild zeigt zudem (von links): Peter Beck (Raiffeisenbank), Gudula Thevißen, Christian Herter und Tjorven Siegel (alle von der Feuerwehr).

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Butjadingen: Drohne soll Eckwarder Feuerwehr bei Einsätzen helfen

24. Juni 2020 // 19:30

Die Eckwarder Feuerwehr möchte sich eine Profi-Drohne kaufen, die ihr bei Einsätzen neue Möglichkeiten eröffnen soll. Das Projekt wird mit Spenden finanziert. Stellvertretender Ortsbrandmeister Christian Herter rechnet mit Kosten von 25000 Euro. Der erste Schritt ist getan: Die Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen hat jetzt einen 1000-Euro-Scheck überreicht.

Nächste Drohnenstaffel ist in Ganderkesee

Sollte die Feuerwehr ihr Ziel erreichen, wäre sie die erste Institution in der Region, die über eine solche Ausrüstung verfügen würde. „Die nächste Drohnenstaffel befindet sich in Ganderkesee. Sie wird dort von den Maltesern betrieben“, weiß Christian Herter. Die Eckwarder Brandbekämpfer wären bereit, auch außerhalb ihres Zuständigkeitsbereiches mit der Drohne auszuhelfen.

Was die Drohne alles können wird und wie es nun zeitlich weitergehen soll, lest Ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Drohnen-Fachmann Bill Gutbier (Dritter von links) hat für den Fototermin am Mittwoch eines seiner Geräte mitgebracht. Der Multicopter der Feuerwehr wird nur vier Propeller haben. Auf die Neuanschaffung freuen sich (von links): Peter Beck (Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen), Gudula Thevißen (Förderverein der Feuerwehr), Christian Herter und Tjorven Siegel (beide Feuerwehr). Fotos: Kühnemuth/Schackow

Drohnen-Fachmann Bill Gutbier (Dritter von links) hat für den Fototermin am Mittwoch eines seiner Geräte mitgebracht. Der Multicopter der Feuerwehr wird nur vier Propeller haben. Auf die Neuanschaffung freuen sich (von links): Peter Beck (Raiffeisenbank Butjadingen-Abbehausen), Gudula Thevißen (Förderverein der Feuerwehr), Christian Herter und Tjorven Siegel (beide Feuerwehr). Fotos: Kühnemuth/Schackow

Foto: Timo Kühnemuth

Beispielfoto: Die Drohne könnte dabei helfen, in Getreidefeldern Rehkitze zu finden, bevor diese möglicherweise einem Mähdrescher zum Opfer fallen.

Beispielfoto: Die Drohne könnte dabei helfen, in Getreidefeldern Rehkitze zu finden, bevor diese möglicherweise einem Mähdrescher zum Opfer fallen.

Foto: picture alliance/dpa

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1002 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger