Ralph Krümpelmann zeigt auf das neue Messdisplay an der Butjadinger Straße. Er ist der Vorsitzende des Bürgervereins Nordseebad Burhave, der das Gerät angeschafft hat, um Raser auszubremsen.

Ralph Krümpelmann zeigt auf das neue Messdisplay an der Butjadinger Straße. Er ist der Vorsitzende des Bürgervereins Nordseebad Burhave, der das Gerät angeschafft hat, um Raser auszubremsen.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Butjadingen: Messdisplay soll in Burhave für mehr Sicherheit sorgen

23. Juni 2020 // 16:30

In Burhave hängt jetzt an prominenter Stelle ein Messdisplay, das Verkehrsteilnehmer davon abhalten soll, zu schnell durch den Ort zu fahren. Der Bürgerverein Nordseebad Burhave hat es mit Geld aus dem Etat für die Ortsbildgestaltung angeschafft. Das Gerät ist aktuell an der Butjadinger Straße zu finden, unweit des Seniorenzentrums.

Das Ziel ist mehr Verkehrssicherheit

Mit dem Display möchte der Verein in Burhave für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Der Vorsitzende Ralph Krümpelmann ist sich sicher, dass der Schwerlastverkehr in den kommenden Jahren wegen mehrerer geplanter Bauprojekte deutlich zunehmen wird. Dadurch werde die Unfallgefahr steigen, sagt er. Schon seit Langem fordert der Bürgerverein für die Ortsdurchfahrt ein Tempo-30-Limit für Lastwagen.

Der Landkreis als zuständige Straßenverkehrsbehörde hat eine solche Geschwindigkeitsbegrenzung bislang immer abgelehnt. Was der Bürgerverein tun möchte, um sein Ziel doch noch zu erreichen, lest Ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1059 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger