Die Strände in Butjadingen werden derzeit in Parzellen eingeteilt. Das Bild zeigt Bernd Kappus (links) und Robert Kowitz von der Tourismus-Service Butjadingen.

Die Strände in Butjadingen werden derzeit in Parzellen eingeteilt. Das Bild zeigt Bernd Kappus (links) und Robert Kowitz von der Tourismus-Service Butjadingen.

Foto: Timo Kühnemuth

Wesermarsch

Butjadingen: Tourismus bereitet sich auf verspäteten Saisonstart vor

8. Mai 2020 // 20:30

Die Urlaubergemeinde Butjadingen bereitet sich aktuell auf einen verspäteten Saisonstart vor. So sind die Touristiker unter anderem dabei, die Strände in Parzellen einzuteilen, um den Urlaubern größtmögliche Sicherheit zu bieten. Man freue sich, dass es nun langsam losgeht - wenn auch unter neuen Bedingungen, sagt Tourismus-Chef Robert Kowitz.

„Andere Form des Tourismus als früher“

Es werde in Butjadingen zukünftig einen anderen Tourismus geben, als man ihn bislang gekannt hat, prophezeit der TSB-Geschäftsführer. Die derzeitigen Abstands- und Hygieneregeln, so ahnt er, werden über das Jahr 2020 hinaus Bestand haben. Die TSB werde auch alle Toilettenanlagen umrüsten. Dort werde zukünftig dreimal so viel Desinfektionsmittel zum Einsatz kommen wie bisher. Alles werde öfters gereinigt als früher.

Der Tourismus-Chef zieht für die vergangenen Wochen eine düstere Bilanz. Die Krise hat der Branche in Butjadingen Verluste in Millionenhöhe beschert. Mehr dazu steht am Sonnabend in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

580 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger