Den ersten Winter in Butjadingen hat Sabine Ruppel bereits hinter sich. Wie der zweite wird, liegt in den Händen der Bundesregierung.

Den ersten Winter in Butjadingen hat Sabine Ruppel bereits hinter sich. Wie der zweite wird, liegt in den Händen der Bundesregierung.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

Gastronomie: Planen was nicht planbar ist

19. November 2020 // 12:00

In Mitteldeich in Butjadingen betreibt Sabine Ruppel das Café Glück und vermietet Ferienwohnungen - wenn nicht gerade Lockdown ist: Wie sie das Beste aus der Zeit macht.

Lockdown mitten in Butjadingen

Sabine Ruppel wohnt dort, wo sie arbeitet. Auf dem Kastanienhof in Mitteldeich betreibt sie das Café Glück und kümmert sich um die Ferienwohnungen. Hier ist es momentan sehr still - denn der Corona-Lockdown light wirkt auch hier. Die nächsten Nachbarn sind weit weg und es könnte ein sehr ruhiger Winter werden.

Einen Plan für alles

Gibt es ein Weihnachtsgeschäft? Was ist mit Silvester? Es sind Planungen in einer Zeit, in der man eigentlich nicht planen kann. Die gebürtige Rheinländerin bereitet sich auf alles vor - auch auf den Ernstfall.

Wie sich das Café Glück auf den Corona-Winter vorbereitet ist, lest ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1033 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger