Im Landkreis Wesermarsch gibt es ab Dienstag eine Ausgangssperre.

Im Landkreis Wesermarsch gibt es ab Dienstag eine Ausgangssperre.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Corona: Ausgangssperre in der Wesermarsch

15. Februar 2021 // 14:30

Der Inzidenzwert in der Wesermarsch ist auf 254 gestiegen. Wie der Landkreis mitgeteilt hat, wird ab Dienstag eine Ausgangssperre verhängt. Wir werden diesen Artikel heute fortlaufend aktualisieren.

17.25 Uhr: „Da im Landkreis Wesermarsch derzeit der Inzidenzwert über 200 beträgt und wir aus diesem Grund selbstverständlich für die Größenordnung unseres Hauses eine erhebliche Anzahl an Corona-Patienten behandeln, haben wir nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt das Krankenhaus über das Wochenende von der elektiven Versorgung abgemeldet“, teilt das St.-Bernhard-Hospital in Brake mit.

16.50 Uhr:
Wie unsere Redaktion erfahren hat, sind derzeit allein im Awo-Wohnheim in Nordenham am Carl-Zeiss-Weg 30 Bewohner und 13 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sechs Proben werden auf Mutationen untersucht. Den ersten Ausbruch in dem Heim gab es am 28. Januar. Seitdem sind sieben Bewohner an oder mit dem Coronavirus verstorben.


15 Uhr:
In der Zeit von 21 Uhr bis jeweils 5 Uhr des Folgetages ist der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung grundsätzlich untersagt. Ausnahmen von dieser Ausgangsbeschränkung gelten nur bei Vorliegen gewichtiger Gründe. Gewichtige Gründe sind insbesondere:

  • die Ausübung einer beruflichen Tätigkeit, die zwingend in diesem Zeitraum erfolgen muss,
  • die Ausübung einer Tätigkeit zur Gefahrenabwehr,
  • die dringend erforderliche Inanspruchnahme medizinischer oder veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen
  • die Unterstützung Hilfsbedürftiger
  • Handlungen zur dringenden Versorgung von Tieren
  • die Begleitung sterbender Personen

14.55 Uhr: Die Gesamtzahl der Corona-Erkrankungen in der Wesermarsch ist im Vergleich zum Freitag um 93 Personen auf jetzt 1.784 gestiegen. Die Zahl der derzeit noch Erkrankten ist zeitgleich um 53 von 348 auf jetzt 401 gestiegen. Die 93 neuen Covid-19-Fälle verteilen sich auf Berne (+3), Brake (+30), Butjadingen (+1), Elsfleth (+5), Jade (+1), Nordenham (+41), Stadland (+7) und Ovelgönne (+5).


14.50 Uhr:
In einer Mitteilung des Landkreises heißt es: „Das Ausbruchsgeschehen ist sowohl auf die Situation in Einrichtungen wie Krankenhaus, Senioren- und Behinderteneinrichtungen und einen Verbrauchermarkt zurückzuführen, als auch auf die Nichteinhaltung der Kontaktbeschränkungen im privaten Umfeld.

Die Bekanntgabe dieser Maßnahmen ist mit dem dringenden Appell des Landrates Thomas Brückmann verbunden, „soweit wie möglich soziale Kontakte zu vermeiden, so schwer dies im Einzelfall auch fallen mag. Halten Sie Abstand, tragen Sie nach Möglichkeit eine FFP-2-Maske, beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln, reduzieren Sie alle Aktivitäten außerhalb ihrer eigenen vier Wände auf ein absolutes Minimum. Nur so ist gewährleistet, dass wir schnellstmöglich diese sehr einschneidenden Maßnahmen wieder außer Kraft setzen können.“

14.30 Uhr:
Die Ausgangssperre gilt ab Dienstag und ist vorerst auf sieben Tage begrenzt. Das Verlassen des Hauses ist von 21 bis 5 Uhr nur noch aus bestimmten Gründen gestattet. Welche das sind, wird der Landkreis heute noch bekannt gegeben. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen kommen um 15 Uhr virtuell mit dem Landrat zusammen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
797 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger