Fred Memenga hat sich rund ein Vierteljahrhundert für das Arbeitslosenzentrum und später dann auch die Nordenhamer Tafel an vorderster Stelle engagiert. Er ist am Montag im Alter von 83 Jahren gestorben.

Fred Memenga hat sich rund ein Vierteljahrhundert für das Arbeitslosenzentrum und später dann auch die Nordenhamer Tafel an vorderster Stelle engagiert. Er ist am Montag im Alter von 83 Jahren gestorben.

Foto: Laura Nobel

Wesermarsch

Das soziale Gewissen Nordenhams: Fred Memenga gestorben

16. Februar 2021 // 15:29

Im Alter von 83 Jahren ist Fred Memenga gestorben. Er war über Jahrzehnte die gute Seele des Arbeitslosenzentrums und der Tafel.

Das Zentrum am Leben erhalten

Fast ein Vierteljahrhundert lang war er Vorsitzender des Trägervereins des Arbeitslosenzentrums. Die Nordenhamer Tafel hat er mitgegründet. Er hat als Vorsitzender nicht nur dem Trägerverein vorgestanden, sondern auch Zehntausende an Euro an Spenden eingesammelt für das Zentrum und das so am Leben erhalten.

Mehr lest Ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
982 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger