Auf dem Knaus-Campingpark in Burhave campieren zur Zeit nur vier Gäste. Rund 80 Dauerstellplätze sind allerdings bereits belegt.

Auf dem Knaus-Campingpark in Burhave campieren zur Zeit nur vier Gäste. Rund 80 Dauerstellplätze sind allerdings bereits belegt.

Foto: Teichmann

Wesermarsch

Dauercamper kommen zurück ins Deichvorland

21. April 2021 // 19:51

Wer einen Dauerstellplatz auf einem Campingplatz in der Wesermarsch hat, darf campen. Touristische Gäste müssen sich weiterhin gedulden.

Antrag genehmigt, aber keiner kam

Die Dauercamper auf den Plätzen fallen unter eine andere Verordnung als die rein touristischen Gäste, erklärt Robert Kowitz, Geschäftsführer des Tourismus Service Butjadingen (TSB). Normalerweise ist es ab dem 15. April gestattet, außendeichs alles aufzubauen, was beweglich ist. Da in diesem Jahr Ostern bereits sehr früh stattgefunden hat, habe man an Deichband und Landkreis eine Anfrage gestellt, es den Dauercampern zu ermöglichen, ihr rollendes Zuhause bereits früher aufzubauen. Dieser Antrag wurde genehmigt. In Butjadingen blieben diese Plätze aber bis zum 15. April leer, denn sie waren noch geschlossen.

Weniger Wechsel

„Dauercamper“, so Robert Kowitz, „verweilen länger an einem Ort und es findet weniger Fluktuation statt, als bei touristischen Gästen.“ So wäre es Inhabern von Dauerstellplätzen bereits seit Ostern gestattet gewesen, ihr Zuhause auf Rädern aufzubauen, so der TSB-Geschäftsführer. Wenn es denn die Betreiber der Plätze ermöglicht haben.

Wie eine Hotelbetreiberin diese Situation beurteilt, warum der Campingplatz Fischerdorf in Fedderwardersiel erst am Freitag Dauercamper empfängt und ob die Betreiber der Plätze einen Trend hin zum Camping erleben, erfahrt ihr in der Donnerstagsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
373 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger