Regina Modro vom Landhaus Tettens muss, wie viele andere Gaststättenbetreiber auch, feststellen, dass zurzeit nicht kostendeckend gearbeitet werden kann.

Regina Modro vom Landhaus Tettens muss, wie viele andere Gaststättenbetreiber auch, feststellen, dass zurzeit nicht kostendeckend gearbeitet werden kann.

Foto: Tauber

Wesermarsch

Der Run auf die Restaurants bleibt aus

18. Mai 2020 // 19:30

Seit dem 11. Mai dürfen Restaurants wieder öffnen. Eine Vorgabe aufgrund der Corona-Maßnahmen ist jedoch, dass nur die Hälfte aller Plätze belegt werden darf.

Gaststättenbetreiber aus der Wesermarsch schildern ihre Probleme offenherzig. Kosten und Ertrag stehen im Moment in keinem Verhältnis. Die Kunden seien aufgrund der Corona-Maßnahmen vorsichtig.

Mit welchen Einschränkungen die Inhaber sonst noch leben müssen, lest ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

469 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger