Rückkehrer André Jaedtke (links) erzielte am Sonntag gegen Baris Delmenhorst seine ersten Ligatore für den SV Brake in dieser Saison. Er traf gleich dreimal beim 5:0-Sieg.

Rückkehrer André Jaedtke (links) erzielte am Sonntag gegen Baris Delmenhorst seine ersten Ligatore für den SV Brake in dieser Saison. Er traf gleich dreimal beim 5:0-Sieg.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Der SV Brake stürmt in der Bezirksliga zum dritten Zu-Null-Sieg

Von Nikola Mihajlov
27. August 2017 // 19:00

Sie sind spitze: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Brake weisen nach drei Spieltagen neun Punkte und 9:0 Tore auf. Tabellenführer sind sie aber nicht, denn Landesliga-Absteiger VfL Wildeshausen hat die bessere Tordifferenz. 

SV Brake führt 3:0 zur Halbzeit

Am Sonntag wurde der bis dato ungeschlagene Aufsteiger SV Baris Delmenhorst im Poligras-Stadion mit 0:5 nach Hause geschickt. Schon zur Halbzeit war der Kuchen gegessen (3:0).

Handelfmeter ist der Dosenöffner

Die Braker hatten das Geschehen gegen die keineswegs nur defensiv agierenden Gäste unter Kontrolle. Das 1:0 per Handelfmeter in der 16. Minute durch André Jaedtke war laut Trainer Maik Stolzenberger der Dosenöffner. Christopher Nickel erhöhte auf 2:0 (33.).

Der Torhunger ist noch nicht gestillt

Als André Jaedtke noch vor der Pause das 3:0 erzielte, war die Partie entschieden. Christopher Nickel machte kurz nach dem Seitenwechsel mit dem 4:0 den Deckel drauf. André Jaedtke gelang noch sein drittes Tor zum 5:0-Endstand.

In dieser Woche geht es Schlag auf Schlag

Die kommende Woche hat es für die Braker in sich. Am Mittwoch spielen sie zu Hause im Bezirkspokal gegen den Landesligisten Heidmühler FC um den Einzug ins Achtelfinale. Nur zwei Tage später steigt die nächste Partie in der Liga. Am Freitag tritt der SVB bei Eintracht Wiefelstede an.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

861 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger