Die Braker (rote Trikots/rechts Torwart Patrick Lahrmann) mussten in Abbehausen nur wenige brenzlige Situationen überstehen.

Die Braker (rote Trikots/rechts Torwart Patrick Lahrmann) mussten in Abbehausen nur wenige brenzlige Situationen überstehen.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Der SV Brake zeigt: Wir sind die Nummer eins im Kreis

Von Nikola Mihajlov
6. August 2017 // 19:20

Keine Überraschung: Der SV Brake hat am Sonntag seinen Status als beste Fußballmannschaft der Wesermarsch bestätigt. Er gewann das Zweitrundenspiel im Bezirkspokal mit 2:0 beim TSV Abbehausen. Im Duell der Bezirksligisten schoss André Jaedtke in der 67. und 86. Minute die Tore.

In der Schlussphase nimmt die Hektik zu

War die Partie bis zum ersten Treffer eher ruhig, wurde sie nach der Braker Führung hektisch. Die Abbehauser gaben ihre Defensivtaktik auf und drängten auf den Ausgleich. In der 75. Minute kam "Stimmung" auf, als SVB-Spieler Tanju Temin wegen eines Fouls an Fabian Milz die Rote Karte sah.

Die Spieler werden immer gereizter

In der 78. Minute erhielt der ehemalige Braker Akteur Normen Hartmann die Gelbe Karte. Auch SVB-Stürmer Mirko-Alexander Jankowski wurde in dieser Minute verwarnt, weil er an einem Gerangel vor einem Freistoß beteiligt gewesen war. Die Spannung verflog, als Jaedtke in der 86. Minute nach einem Konter das 2:0 für den Favoriten erzielte.

Nun winkt ein Duell mit einem Landesligisten

Die Kreisstädter spielen in der dritten Runde am 30. August gegen den Sieger der Begegnung FC Rot-Weiß Sande (Bezirksliga) gegen den Heidmühler FC (Landesliga), die erst am Mittwoch ausgetragen wird. Egal, wer gewinnt - gegen beide Mannschaften hat Brake Heimrecht. Ein Vergleich mit dem klassenhöheren Landesligisten wäre natürlich wesentlich reizvoller als der gegen den Ligakonkurrenten.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger