Nach der Heimniederlage am Sonntag gegen den SV Hansa Friesoythe liegt der SV Brake am Boden, so wie Jan Speer in dieser Szene. Der Kampf gegen den Abstieg wird immer schwieriger.

Nach der Heimniederlage am Sonntag gegen den SV Hansa Friesoythe liegt der SV Brake am Boden, so wie Jan Speer in dieser Szene. Der Kampf gegen den Abstieg wird immer schwieriger.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Die Pleitenserie der Braker Landesliga-Fußballer geht weiter

Von Nikola Mihajlov
25. November 2018 // 19:42

Das ist bitter: Der SV Brake verlor am Sonntag sein erstes Rückrundenspiel in der Fußball-Landesliga mit 2:3 gegen den SV Hansa Friesoythe. Der Tabellenletzte hat jetzt sechs Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

Freude über den Ausgleich währt nur zwei Minuten

Gegen den Tabellensechsten wollte der Aufsteiger nach nur zwei Punkten aus den letzten fünf Spielen die Wende einleiten. Doch wie schon im Hinspiel gerieten die Braker früh in Rückstand. Nach dem Ausgleich kassierte die Mannschaft der Trainer Jürgen Damsch und Gerold Steindor zwei Minuten später das 1:2.

Nach dem Tor zum 2:3 die Überzahl nicht genutzt

Das 1:3 in der zweiten Halbzeit schien alle Hoffnungen des SVB platzen zu lassen. Doch ein Handspiels eines Friesoythers im Strafraum brachte noch einmal Spannung. Der Spieler sah die Rote Karte, und Brake nutzte den Elfmeter zum 2:3. In Überzahl gelang dem Schlusslicht der Ausgleich aber nicht mehr.  

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
830 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger