Gesa Floß, Mitarbeiterin des Lufthansa City Center Reisebüros Ahlers, erhält wieder vermehrt Anfragen für Urlaubsreisen. Die Öffnung der Grenzen innerhalb Europas macht der Touristikbranche Mut.

Gesa Floß, Mitarbeiterin des Lufthansa City Center Reisebüros Ahlers, erhält wieder vermehrt Anfragen für Urlaubsreisen. Die Öffnung der Grenzen innerhalb Europas macht der Touristikbranche Mut.

Foto: Mihajlov

Wesermarsch

Die Reiselust steigt langsam

28. Mai 2020 // 18:21

Baden in Spanien, wandern in Österreich oder mit der Familie schöne Tage an der Ostseeküste verbringen war bis vor Kurzem nur noch ein Traum – zumindest für den Sommer. Die positive Entwicklung bei der Eindämmung der Krankheit führt jedoch dazu, dass Ferien bald wieder möglich sein werden.

Der Grund ist, dass die Hotels spätestens Ende Mai überall in Deutschland wieder öffnen dürfen. In einigen Bundesländern empfangen sie schon wieder Gäste, in anderen wird das Reiseverbot für Touristen demnächst aufgehoben. Ab dem 15. Juni ist zudem geplant, die Grenzen in Europa wieder zu öffnen.

Wie zwei Nordenhamer Reisebüroleiter die Lage beurteilen, lest ihr am Freitag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

385 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger