Seit Mittwoch gibt es eine eigene Internetseite für Kulturangebote in Brake. Uwe Schubert und Hanna Nitschke von der Stadt Brake stellten die neue Seite vor.

Seit Mittwoch gibt es eine eigene Internetseite für Kulturangebote in Brake. Uwe Schubert und Hanna Nitschke von der Stadt Brake stellten die neue Seite vor.

Foto: Gohritz

Wesermarsch

Eigene Internetseite für Kultur in Brake gestartet

Von Gabriele Gohritz
15. Mai 2019 // 19:30

Eine eigene Internetseite für Kultur in Brake: Die gibt es seit Mittwoch. Hier erfahren die Bürger, welche Angebote und Kulturschaffende es gibt. Zudem gibt es einen zentralen Veranstaltungskalender für die Kreisstadt.

Anregung aus dem Kulturnetzwerk

Und das alles auf einen Blick per Klick unter www.brakerkultur.de. Die Anregung stammt aus dem Braker Kulturnetzwerk und wurde von der Stadt jetzt umgesetzt. Damit will man Interessierten einen Überblick in Sachen Kultur in Brake geben.

Auch Service für Veranstalter

Die neue Kulturseite enthält auch ein Verzeichnis der Veranstaltungsstätten in Brake – inklusive Lage und Größe, zum Beispiel Anzahl der Sitzplätze. Das ist als Service für Veranstalter gedacht, die in Brake Events anbieten möchten.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1939 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger