Mit Jannik Heyer (weißes Trikot) gewannen die Braker das Hinspiel gegen Nordhorn mit 3:2. Am Sonntag sind sie beim SV Vorwärts gefordert.

Mit Jannik Heyer (weißes Trikot) gewannen die Braker das Hinspiel gegen Nordhorn mit 3:2. Am Sonntag sind sie beim SV Vorwärts gefordert.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Erstes Spiel der Braker nach der Trennung von Jürgen Damsch

Von Nikola Mihajlov
1. Dezember 2018 // 11:30

Nach der Trennung von Trainer Jürgen Damsch hat Gerold Steindor am Sonntag die alleinige Verantwortung beim Fußball-Landesligisten SV Brake. Der Tabellenletzte bestreitet sein letztes Spiel des Jahres. Er ist zu Gast beim SV Vorwärts Nordhorn.

Brake geht als Letzer ins neue Jahr

Eines steht bereits fest. Brake wird als Schlusslicht in die Winterpause gehen. Die große Frage ist, wie groß der Abstand des Aufsteigers auf den rettenden elften Platz nach der Partie in Nordhorn sein wird. Zurzeit beträgt der Rückstand sechs Punkte.

Nordhorn ist ein Konkurrent um den Klassenerhalt

Eine der drei Mannschaften, die sechs Zähler mehr aufweisen als die Braker ist Nordhorn. Dementsprechend bedeutsam ist die Begegnung für den SVB. Mit einem Sieg würde er den Anschluss halten, bei einer Niederlage könnten auch andere Konkurrenten um den Klassenerhalt davonziehen.
Wie die Stimmungslage beim SV Brake nach der turbulenten Woche ist und was der Vorstand in der Winterpause vorhat, erfahrt ihr am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

861 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger