In Butjadingen haben Urlauber viel Platz - auch das Infektionsgeschehen ist gering. Trotzdem sind die Gäste verunsichert.

In Butjadingen haben Urlauber viel Platz - auch das Infektionsgeschehen ist gering. Trotzdem sind die Gäste verunsichert.

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

„Es ist das reine Chaos“

12. Oktober 2020 // 18:19

Hoteliers in Butjadingen verzeichnen starke Einbußen. Seit die Gemeinde als Corona-Risikogebiet eingestuft wurde, hagelt es Stornierungen.

Urlauber reisen überstürzt ab

„Es ist das reine Chaos“, sagt Willy Schrant, der 20 Wohnungen im Deichgraf-Burhave vermietet. Es ist unterwegs auf der Autobahn und selbst gerade aus dem Urlaub heimgekehrt. „Als wir los gefahren sind war alles in Ordnung und jetzt bricht alles wieder zusammen“, stellt er fest. Insgesamt 14 Stornierungen habe es über das Wochenende gegeben: „Manche haben kurzfristig abgesagt und andere sind überstürzt abgefahren.“

Butjadingen noch immer Risikogebiet

Die Ursache: Butjadingen gilt als Corona-Risikogebiet. Nicht weil die Infektionszahlen hier so hoch sind, sondern weil die Gemeinde zur Wesermarsch zählt und die hohen Infektionszahlen aus Lemwerder - am anderen Ende der Wesermarsch - auch für Butjadingen zählen. Die Internetseite des Landes Niedersachsen blieb am Montag beim Inzidenzwert von 50,8 Infektionen in den letzten sieben Tagen - gerechnet auf 100.000 Einwohner. Für die Nordsee-Halbinsel, die überwiegend vom Tourismus lebt, ein Desaster.

Welche Erfahrungen die Vermieter von Ferienwohnungen und Zimmern in Butjadingen aktuell machen, lest ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG-WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
135 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger