Seit drei Generationen arbeiten die Familien Bischoff und Wenzel in Einswarden im Flugzeugbau. Unser Bild zeigt (von links) Alexandra Wenzel, Jannik Bischoff, Olaf Bischoff, Norbert Wenzel und Roswitha Bischoff.

Seit drei Generationen arbeiten die Familien Bischoff und Wenzel in Einswarden im Flugzeugbau. Unser Bild zeigt (von links) Alexandra Wenzel, Jannik Bischoff, Olaf Bischoff, Norbert Wenzel und Roswitha Bischoff.

Foto:

Wesermarsch

Flugzeugbau ist Familiensache: Drei Generationen arbeiten bei PAG in Nordenham

Von Christoph Heilscher
6. September 2017 // 18:42

Angefangen hat alles 1962: Alwin Bischoff heuerte bei Weserflug an. Inzwischen arbeiten bei Premium Aerotec (PAG) Sohn Olaf Bischoff, dessen Schwager Norbert Wenzel und die beiden Enkel Jannik Bischoff und Alexandra Wenzel. Seit drei Generationen ist der Flugzeugbau Familiensache.

Flugzeugwerk als Experimentierfeld

Als der mittlerweile verstorbene Alwin Bischoff 1962 die Arbeit in Einswarden aufnahm, wurden im Flugzeugwerk noch Tanks, Schiffsaufbauten und Teile für Helikopter gebaut. Anfang der 70er Jahre baute er dann an der ersten Airbus-Reihe mit. Ehefrau Roswitha arbeitete bei PAG in der Kantine.

Vater und Sohn arbeiten zusammen

Olaf Bischof (51) ist seit 1990 bei PAG beschäftigt. Als Meister gehört er zur Abteilung Klebtechnik und hat zeitweise noch mit seinem Vater zusammengearbeitet. Mit seinem Schwager Norbert Wenzel (51) aus der Metallischen Montage schloss er einige Projekte ab.

Jüngster Spross seit einem Jahr dabei.

Als Verfahrensmechaniker fräst Jannik Bischoff (21) Endkanten für die Landeklappen der Airbus-Flugzeuge. Er trifft seinen Vater täglich auf der Arbeit. Als jüngster Spross der Familie hat die 17-jährige Alexandra Wenzel im vergangenen Jahr bei PAG ihre Ausbildung zur Fluggerätemechanikerin begonnen.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1709 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger