Dorothea Gradic im Plasmagefäß von Wendelstein 7-X. Unter www.ipp.mpg.de/panoramaw7x ist sie im Internet zu sehen und erläutert ihre Arbeit.

Dorothea Gradic im Plasmagefäß von Wendelstein 7-X. Unter www.ipp.mpg.de/panoramaw7x ist sie im Internet zu sehen und erläutert ihre Arbeit.

Foto: Volker Steger

Wesermarsch

Forschung für die Energie der Zukunft

7. Mai 2021 // 15:23

Als Schülerin am Gymnasium Nordenham hat Dorothea Gradic Vorträge bei den Sternfreunden gehört. Inzwischen ist sie promovierte Physikerin.

Kernfusion

Und wenn Corona es erlaubt, wird sie bei den Sternfreunden sprechen. Ihr Thema: die Kernfusion. Dorothea Gradic arbeitet am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald. Dort erforscht sie die physikalischen Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das Energie aus der Verschmelzung von leichten Atomkernen gewinnen soll.

Was Dorothea Gradic mit einem Stellarator zu tun hat, steht am Sonnabend in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
989 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger