Damit für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Verwaltung genügend Platz im Gymnasium ist, hat die Kreisverwaltung jetzt ein Wohnhaus gekauft.

Damit für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Verwaltung genügend Platz im Gymnasium ist, hat die Kreisverwaltung jetzt ein Wohnhaus gekauft.

Foto: Reim

Wesermarsch

Gymnasium in Nordenham braucht mehr Platz

Von Ellen Reim
22. November 2018 // 17:30

Das Gymnasium Nordenham wird wachsen: Durch die Rückkehr zum Abitur nach 13 Schuljahren besuchen mehr Kinder und Jugendliche gleichzeitig die Schule. Sie brauchen Platz – und ihre Verwaltung auch.

Landkreis plant diverse Um- und Ausbauten

Für die beiden kommenden Jahre will der Landkreis deshalb ein Raumprogramm für das Gymnasium umsetzen. 107.000 Euro stehen dafür insgesamt für 2019 und 2020 im Haushaltsplanentwurf. Davon sollen 80.000 Euro im kommenden Jahr ausgegeben werden.

Neue allgemeine Unterrichtsräume

Die Schule soll unter anderem als Anbau an den Neubau neue allgemeine Unterrichtsräume bekommen. Auch am Altbau wird umgebaut werden, um Platz für alle Schülerinnen und Schüler zu schaffen.

Benachbartes Wohnhaus angekauft

Verbessern wird sich die Situation außerdem durch den Ankauf eines Hauses mit Grundstück neben der Schule. Es soll in Zukunft vom Gymnasium genutzt werden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1303 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger