Im Braker Hafen kam es zu einer heftigen Staubexplosion.

Im Braker Hafen kam es zu einer heftigen Staubexplosion.

Foto: Scheschonka

Wesermarsch

Heftige Staubexplosion im Braker Hafen

Von Lili Maffiotte
26. Januar 2020 // 11:20

Im Braker Hafen kam es am Samstagmittag zu einer heftigen Staubexplosion in einem Förderkran. Dort wurde ein Schiff gelöscht.

Entladen gestoppt

Das Schiff wurde gegen 13 Uhr entladen. Es hatte Futtermittel geladen. Der 21-jährige Hafenarbeiter, der die Anlage bediente, kam mit dem Schrecken davon. Wie hoch der Schaden an der Anlage ist, kann noch nicht gesagt werden. Das Entladen wurde sofort gestoppt. Die freiwilligen Feuerwehren Brake, Hafenstraße und Golzwarden waren mit rund 50 Feuerwehrleuten im Einsatz. Außerdem wurden ein Rettungswagen und die Polizei an die Kaje entsandt. Zu einem Brand kam es nicht.  

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

5043 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram