Zwei Hebammen sind kurzfristig erkrankt. Deshalb bleibt der Kreißsaal vorübergehend geschlossen.

Zwei Hebammen sind kurzfristig erkrankt. Deshalb bleibt der Kreißsaal vorübergehend geschlossen.

Foto: Jaspersen/dpa

Wesermarsch

Helios-Klinik in Nordenham schließt für drei Tage den Kreißsaal

Von Timo Kühnemuth
27. November 2018 // 15:40

Die Helios-Klinik teilt mit, dass sie den Kreißsaal für drei Tage schließen muss – und zwar von Donnerstag. 29. November, bis Sonnabend, 1. Dezember. Zwei Hebammen seien kurzfristig erkrankt, die gesetzlich vorgeschriebene 24-Stunden-Betreuung könne daher nicht gewährleistet werden, so das Krankenhaus.

"An andere Kliniken wenden"

Für werdende Eltern bedeutet die vorübergehende Schließung, dass in dem genannten Zeitraum keine Kinder in der Klinik zur Welt kommen können. „Werdende Mütter wenden sich in dieser Zeit bitte an die umliegenden Kliniken mit einer Geburtshilfe“, heißt es weiter.

Hier gibt es Hilfe

Ab dem 2. Dezember laufe der Betrieb im Kreißsaal dann voraussichtlich wieder normal, so Helios. Umliegende Kliniken mit einer Geburtshilfe sind zum Beispiel das Klinikum Bremerhaven Reinkenheide (04 71/29 90), das St.-Johannes-Hospital Varel (0 44 51/92 00) und die Helios-Klinik Cuxhaven (0 47 21/78 19 01).

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1735 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger