Zeliha Aykanat (links) und Sandra Siebert haben die Hilfsaktion gemeinsam ins Leben gerufen. (Hinweis: Bild ist eine Collage)

Zeliha Aykanat (links) und Sandra Siebert haben die Hilfsaktion gemeinsam ins Leben gerufen. (Hinweis: Bild ist eine Collage)

Foto: Nicole Böning

Wesermarsch

Hilfe für Bedürftige: Ein Team für den Notfall

2. Februar 2021 // 19:54

Als im Dezember soziale Einrichtungen schlossen, versorgten Sandra Siebert und Zeliha Aykanat aus Nordenham Bedürftige in der Wesermarsch.

Aus der Not geboren

Als zum Jahreswechsel viele soziale Einrichtungen schlossen, übernahmen Sandra Siebert und Zeliha Aykanat aus Nordenham kurzerhand auf eigene Faust die Notversorgung von Bedürftigen in der Wesermarsch. Innerhalb eines Monats wird deutlich: Die Corona-Pandemie stellt soziale Einrichtungen und Hilfesuchende vor große Herausforderungen.

Es muss weiter gehen

Jetzt ist das Team gewachsen und sieht sich als Bindeglied zwischen den Bedürftigen und offiziellen Anlaufstellen der Region. Eins ist ihnen klar geworden: Der Bedarf ist groß und sie müssen weitermachen. Die Kontaktaufnahme zum Aktionsteam ist für Spender und Hilfesuchende über die Facebookseite Hilfe für bedürftige Familien in Coronazeiten in der Wesermarsch unter https://cutt.ly/TkaYh1i oder telefonisch bei Zeliha Aykanat unter 0172/4000829 möglich.

Mehr über die Aktion der beiden engagierten Frauen und ihrer Helferinnen, ein Kurzinterview und einen Kommentar zum Thema lest ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
248 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger