Pächter René Kittel-Janßen durfte sein Restaurant/Bistro seit der Eröffnung am 11. Juli 2020 nur für knapp fünf Monate öffnen. Seit November ist es zu.

Pächter René Kittel-Janßen durfte sein Restaurant/Bistro seit der Eröffnung am 11. Juli 2020 nur für knapp fünf Monate öffnen. Seit November ist es zu.

Foto: Mihajlov

Wesermarsch

Inhaber der Brasserie in Nordenham ist der Verzweiflung nah

28. März 2021 // 18:44

Es sind schon düstere Gedanken, die zurzeit viele Gastronomen plagen.

„So kann das nicht weitergehen“

René Kittel-Janßen sitzt an einem Tisch in „seiner“ Brasserie. Er blickt auf den gut gefüllten Wochenmarkt. Einige dieser Marktbesucher würden sich normalerweise nach dem Einkauf der frischen Lebensmittel kurz auf der Terrasse oder im Innenbereich der Brasserie einen Kaffee gönnen. Doch das Lokal hat coronabedingt zu. Das bringt den Pächter auf die Palme.

Der 37-Jährige ist mehr als frustriert. „Langsam verzweifle ich daran. So kann das eigentlich nicht weitergehen. Manchmal kommt mir der Gedanke, den Laden einfach zuzulassen, zu verkaufen und etwas anderes zu machen.“

Mehr lest Ihr am Montag in der Kreiszeitung

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
116 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger