Die Junior-Ranger-Gruppe vom Nationalparkhaus Fedderwardersiel bei einem Ausflug in die Moorseer Mühle.

Die Junior-Ranger-Gruppe vom Nationalparkhaus Fedderwardersiel bei einem Ausflug in die Moorseer Mühle.

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Junior-Ranger aus Butjadingen erkunden Watt, Wald und Wiesen

Von Frank Lorenz
7. November 2019 // 18:30

Im März wurden die Junior-Ranger am Nationalparkhaus und Museum Fedderwardersiel gegründet. „Unsere Gruppe trifft sich seitdem einmal monatlich, um verschiedene Lebensräume und die Arten, die darin leben, kennenzulernen“, sagt die Nationalpark-Rangerin Susanne Koschel.

Watt, Wald und Wiesen

So waren die Jungen und Mädchen natürlich schon im Watt, haben Salzwiesen erkundet und waren auch in Südbollenhagen im Wald. „Wir gehen aber nicht zu verschult an das Ganze heran, sondern setzen auf Spiel und Spaß. Die Kinder wollen Natur erleben und sich dabei noch für den Schutz einsetzen“, sagt Susanne Koschel.

Gruppe hat Warteliste

Maximal zwölf Kinder im Alter von neun bis elf Jahren können in der Gruppe teilnehmen. „Wir hätten nicht gedacht, dass es so gut ankommt“, sagt Nationalparkhaus-Leiterin Dr. Felicitas Demann. Beim Vorstellungstermin im Frühjahr seien knapp dreimal so viele Kinder da gewesen, wie die Gruppe Plätze hat. „Auch jetzt gibt es noch eine Warteliste.“
Wie man vom Anwärter zum richtigen Junior-Ranger wird, lest ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7929 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram