Die bisherige Eigentümerin des Untertagspeichers, die BASF-Tochter Wintershall, ist eine Fusion mit dem Unternehmen DEA eingegangen und will sich nun anderen Geschäftsfeldern widmen.

Die bisherige Eigentümerin des Untertagspeichers, die BASF-Tochter Wintershall, ist eine Fusion mit dem Unternehmen DEA eingegangen und will sich nun anderen Geschäftsfeldern widmen.

Foto: Burkert

Wesermarsch

Kavernengelände in Nordenham-Blexen ist verkauft

Von Timo Kühnemuth
29. Mai 2019 // 18:30

Der Untertagespeicher in Blexen, in dem im Auftrag des Bundes Rohöl und Benzin gelagert werden, hat eine neue Besitzerin. Die bisherige Eigentümerin, die BASF-Tochter Wintershall, ist eine Fusion mit dem Öl- und Gasunternehmen DEA eingegangen und will sich zukünftig anderen Geschäftsfeldern widmen.

Offenbar bleibt alles beim Alten

Das Kavernengelände hat sie darum rückwirkend zum 1. Januar an die Strategic Storage GmbH verkauft. In Blexen soll offenbar alles beim Alten bleiben. Die „erfolgreiche Tätigkeit“ werde fortgesetzt, hieß es am Mittwoch.

In Europa und Nordamerika

Die neue Eigentümerin, die Strategic Storage GmbH, befindet sich zu 100 Prozent im Besitz des Unternehmens Icon Infrastructure. Dabei handelt es sich einen Investor, der sowohl in Europa als auch in Nordamerika in den Bereichen Energie- und Transportinfrastruktur tätig ist.

Viertgrößter Speicher

Blexen ist der viertgrößte Speicher für Rohöl und Benzin in Deutschland. Mit den Reserven soll die Bevölkerung auch in schwierigen Zeiten sicher mit Energie versorgt werden.
Die Kavernen in Blexen werden momentan gewartet. Was der Eigentümer-Wechsel für das noch laufende Instandhaltungsprogramm bedeutet, lest ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.
 

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

374 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger