Weser-Metall hat kein Geld mehr, um Vorstoffe einzukaufen. Deshalb ruht die Produktion ab Samstagmorgen.

Weser-Metall hat kein Geld mehr, um Vorstoffe einzukaufen. Deshalb ruht die Produktion ab Samstagmorgen.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Kein Geld mehr: Nordenhamer Bleihütte stoppt Produktion

17. Juli 2020 // 20:37

Die Geschäftsführung der Weser-Metall wird die Bleiproduktion ab sechs Uhr morgens am Samstag aussetzen.

Es wurde immer enger

Mit zunehmender Dauer des Schutzschirmverfahrens haben sich die finanziellen Spielräume des Unternehmens weiter verengt. „Aktuelle Einkaufskonditionen, Zahlungsziele bei Lieferanten und bestehende vertragliche Verpflichtungen lassen augenblicklich keinen weiteren Einkauf von notwendigen Vorstoffen zu. Wenn wir die Produktion trotzdem weiter aufrechterhalten würden, so würden die Verantwortlichen erhebliche Finanzierungsrisiken eingehen, die nicht mit den Regeln des Schutzschirmverfahrens zu vereinbaren sind“, teilte Weser-Metall-Pressesprecher Thomas Hüser mit.

Samstag früh ist es vorbei

Die Entscheidung wurde dem Betriebsrat und den Mitarbeitern bereits mitgeteilt. Der Produktionsstopp wird um ca. 6 Uhr Samstagfrüh vorgenommen sein. Der Badschmelzofen wird heruntergefahren. Wann, und unter welchen Umständen, die Produktion wieder aufgenommen wird, sei zur Stunde unklar, teilte Hüser weiter mit.

Ein Käufer wird gesucht

Weser-Metall befindet sich im Insolvenzverfahren. Bis 31. Juli muss das Unternehmen einen Käufer gefunden haben. Ab 1. August zahlt die Agentur für Arbeit kein Insolvenzgeld mehr.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1633 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger