Ein 31-jähriger Braker konnte keine Zulassungsbescheinigung vorlegen. Das Kennzeichen war für ein anderes Auto zugelassen.

Ein 31-jähriger Braker konnte keine Zulassungsbescheinigung vorlegen. Das Kennzeichen war für ein anderes Auto zugelassen.

Foto: Daniel Karmann/dpa

Wesermarsch
Blaulicht

Kennzeichen falsch herum angebracht und nicht zugelassen

30. April 2020 // 14:15

Beamte der Polizei Brake sind am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Kirchenstraße auf ein Auto aufmerksam geworden, dessen vorderes Kennzeichen nicht richtig angebracht war. Bei der Kontrolle sollte dem 31-jährigen Fahrer aus Brake eigentlich nur mitgeteilt werden, dass das Kennzeichen an seinem BMW falsch herum angebracht war, die Schrift also auf dem Kopf stand.

Allerdings konnte der Mann keine Zulassungsbescheinigung vorweisen. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass die Kennzeichen für ein anderes Auto ausgegeben und das kontrollierte Fahrzeug gar nicht zugelassen waren. Gegen den 31-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet. Die Weiterfahrt mit dem Auto wurde untersagt.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
275 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger