Dunkle Wolken über dem Rathaus? Bürgermeister Carsten Seyfarth hofft, für die fünf Mitarbeiter, die jetzt gekündigt haben, möglichst zeitnah Ersatz zu finden.

Dunkle Wolken über dem Rathaus? Bürgermeister Carsten Seyfarth hofft, für die fünf Mitarbeiter, die jetzt gekündigt haben, möglichst zeitnah Ersatz zu finden.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Kündigungswelle bei der Nordenhamer Stadtverwaltung

Von Timo Kühnemuth
25. Oktober 2018 // 19:30

Bei der Nordenhamer Stadtverwaltung haben in den vergangenen Wochen fünf Mitarbeiter ihre Kündigung erreicht. Davon betroffen ist vor allem das Baudezernat. Von einer „Kündigungswelle“ könne aber keine Rede sein, sagt Bürgermeister Carsten Seyfarth.

"Sehr individuelle Gründe"

Der Verwaltungschef bittet um Verständnis, dass er bei Personalangelegenheiten nicht ins Detail gehen könne. Doch er versichert, dass es für die Kündigungen „zum Teil sehr individuelle Gründe“ gegeben hat.

"Personalfluktuation gab's schon immer"

Seyfarth wehrt sich gegen den Vorwurf, dass die Stadt als Arbeitgeber unattraktiv geworden ist. „Personalfluktuation hat es schon immer gegeben. Mal geht ein Kollege in den Ruhestand, mal wechselt jemand in eine andere Abteilung, das ist ganz normal“, sagt er.

Zwei Abteilungsleiter gehen

Dennoch sind die fünf Kündigungen ein Schlag ins Kontor, auch weil sich unter den Mitarbeitern, die gehen wollen, zwei Abteilungsleiter befinden: Sabine Walther (Bauverwaltungsamt) und Mario Peschke (Amt für Baumanagement).

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1157 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger