Bis zu einem Meter soll der Meeresspiegel steigen. Deiche wie in Eckwarderhörne müssen angepasst werden.

Bis zu einem Meter soll der Meeresspiegel steigen. Deiche wie in Eckwarderhörne müssen angepasst werden.

Foto: Timmermann

Wesermarsch

Küstenschutz: Deichbau in der Wesermarsch stößt an Grenzen

Von nord24
15. August 2018 // 19:30

Über die Zukunft des Küstenschutzes haben in Burhave Experten diskutiert. Sicher könne man die Deiche noch erhöhen. Aber irgendwann gibt es Grenzen.

Folgen des Klimawandels

Es war eine Veranstaltung im Rahmen der Gezeiten-Wochen. Der Rathaussaal in Burhave war voll besetzt. Die Experten ließen keinen Zweifel daran, dass die Wasserwirtschaft gut aufgestellt sei und man sich sicher fühlen könne. Aber der Meereswasserspiegel werde steigen. Nur technische Maßnahmen reichen gegen die immer höher auflaufenden Fluten nicht mehr aus.

Situation wird schlimmer

In der Wesermarsch werde es künftig zu einer Verschlimmerung der Situation kommen, die Risiken werden höher sein. Unter anderem halten die Fachleute eine räumliche Ausdehnung von Ausdehnung von Küstenschutzbauwerken in das Binnenland für sinnvoll.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7450 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram