Ursula Bernhold, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Annika Ahrends und Ilona Tetzlaff von NMT, Bürgermeister Carsten Seyfarth und Karin Windheim-Czichon, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nordenham, (von links) mit einem Gemälde von Emy Rogge. Es ist eines von vier Werken der Künstlerin, die dem Nordenhamer Museum gehören.

Ursula Bernhold, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Annika Ahrends und Ilona Tetzlaff von NMT, Bürgermeister Carsten Seyfarth und Karin Windheim-Czichon, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Nordenham, (von links) mit einem Gemälde von Emy Rogge. Es ist eines von vier Werken der Künstlerin, die dem Nordenhamer Museum gehören.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Landesfrauenrat ernennt Nordenham zum Frauenort

Von Christoph Heilscher
27. November 2018 // 19:25

Nordenham ist niedersächsischer Frauenort. Diesen Titel hat der Landesfrauenrat verliehen.

Historische Frauenpersönlichkeiten

Der Landesfrauenrat würdigt mit dem Projekt Frauenort historische Frauenpersönlichkeiten. Nordenham hat diese Auszeichnung wegen der Künstlerin Emy Rogge (1866-1959) erhalten. "Sie hat ihre Träume gelebt, auch wenn die Konventionen andere waren“ , heißt es in der Bewerbung für den Titel Frauenort.

Würdigung für Emy Rogge

Emy Rogge hat ihr Leben der Kunst gewidmet statt zu heiraten und sich um den Haushalt zu kümmern, wie es seinerzeit für Frauen üblich war. Sie hat bei bedeutenden Malern Unterricht genommen und verdiente mit Kunst ihren Lebensunterhalt.

Landesfrauenrat ernennt Nordenham zum Frauenort

Die Künstlerin Emy Rogge

Foto: Heilscher

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1508 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger