Das Landgericht Oldenburg hat in zweiter Instanz einen 24 Jahre alten Mann aus Brake zu einer Geldstrafe verurteilt.

Das Landgericht Oldenburg hat in zweiter Instanz einen 24 Jahre alten Mann aus Brake zu einer Geldstrafe verurteilt.

Foto: picture-alliance / dpa

Wesermarsch

Landgericht glaubt Filmriss-Version nicht

15. Oktober 2020 // 18:30

Dass er betrunken Auto gefahren sei, hatte der Angeklagte bestritten. Doch das Landgericht Oldenburg glaubte seiner Filmriss-Vision nicht.

Es verurteilte in zweiter Instanz den 24 Jahre alten Mann aus Brake zu einer Geldstrafe. Und zwar wegen Trunkenheit im Verkehr und Beleidigung. Der Mann muss 2400 Euro zahlen. Damit hob die Kammer auf die Berufung der Staatsanwaltschaft hin ein erstes Urteil des Amtsgerichtes in Brake auf. Das hatte den Angeklagte in einem ersten Prozess um die Sache nur wegen Beleidigung schuldig gesprochen. Wegen des Vorwurfes der Trunkenheit im Verkehr war der Angeklagte erstinstanzlich freigesprochen worden.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
951 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger