„Brümmel“ heißt der Seehund, der hier keck auf dem Tisch liegt. Gästeführerin Annegret Martens weiß viel über die Tiere zu berichten. Lorenz

„Brümmel“ heißt der Seehund, der hier keck auf dem Tisch liegt. Gästeführerin Annegret Martens weiß viel über die Tiere zu berichten. Lorenz

Foto: FRANK LORENZ/ KREISZEITUNG WESER

Wesermarsch

Mit Seehund „Brümmel“ zurück zur Normalität

21. Juli 2020 // 18:34

Führungen und Vorträge sind im Nationalparkhaus und Museum Fedderwardersiel aktuell eigentlich nicht möglich. Bei Seehund „Brümmel“ gibt‘s eine Ausnahme.

Informationen über Seehunde

„Moin!“, begrüßte die Gästeführerin Annegret Martens die Zuhörer und erläuterte sogleich, was es mit dem norddeutschen Gruß auf sich hat. Doch dann ging es auch gleich um Seehund Brümmel und seine Artgenossen.

Auch im Hafenbecken anzutreffen

„Im Hafen von Fedderwardersiel schwimmt häufig ein Seehund herum. Und auch im Langwarder Groden sind einer oder mehrere anzutreffen“, verriet Annegret Martens. Wie wächst so ein Seehund auf? Warum wird er zum Heuler? Was frisst ein Seehund besonders gern, und wie findet er sein Futter? All diese Fragen beantwortete die erfahrene Gästeführerin und noch vieles mehr.

Scharfe Krallen, spitze Zähne

„Seehunde können bis zu 30 Jahre alt und bis zu 160 Kilogramm schwer werden.“

Doch trotz ihres possierlichen Aussehens und ihrer Zutraulichkeit solle man ihnen nicht zu nahe kommen, warnte Annegret Martens. „Seehunde haben scharfe Krallen und spitze Zähne. Es sind Raubtiere, das darf man nicht vergessen“, warnte sie.

Was es mit der märchenhaften Seehundfrau auf sich hat, und wann es die nächste Führung mit „Brümmel“ gibt, lest Ihr am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Renate und Yvonne Fabian mit Jayden und Anthony (von links) gehörten zu den Gästen beim Seehund-Vortrag in Fedderwardersiel.

Renate und Yvonne Fabian mit Jayden und Anthony (von links) gehörten zu den Gästen beim Seehund-Vortrag in Fedderwardersiel.

Foto: Lorenz

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1806 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger