Der Kindergarten in Stollhamm (Foto) soll eine weitere Gruppe erhalten. Diese könnte im Pastorenhaus nebenan untergebracht werden.

Der Kindergarten in Stollhamm (Foto) soll eine weitere Gruppe erhalten. Diese könnte im Pastorenhaus nebenan untergebracht werden.

Foto: Timmermann

Wesermarsch

Neue Stollhammer Kita-Gruppe soll in alte Pastorenwohnung einziehen

Von Frank Lorenz
21. November 2018 // 19:30

Spätestens zum kommenden Sommer soll daher eine neue Gruppe für bis zu 25 Jungen und Mädchen eröffnet werden. Als sinnvollste Lösung, diese unterzubringen, wurde die bisherige Pastorenwohnung in Stollhamm auserkoren. Das sei im Kuratorium der Kindertagesstätten so diskutiert worden, teilte der Leiter Zentrale Dienste im Rathaus, Joachim Wulf, den Ausschussmitgliedern mit.

Kirche stellt Räume zur Verfügung

Die Stollhammer Kirchengemeinde hat angeboten, die Pastorenwohnung zur Verfügung zu stellen, damit die Räume weiter sinnvoll genutzt werden können“, so Joachim Tönjes. Die Kirche habe sogar schon Pläne aufgestellt, wie die Wohnung zur Kita umgebaut werden könnte. Dabei müssten Vorgaben des Landesjugendamtes zwingend eingehalten werden.

Kindertoiletten müssen eingerichtet werden

„Wir halten es für eine charmante Lösung, weil das Pastorenhaus direkt neben dem bestehenden Kindergarten liegt, sodass alle anderen Einrichtungen mit genutzt werden könnten“, sagte der Amtsleiter. Natürlich müsse die Wohnung hergerichtet werden.  
Warum die leer stehende Stollhammer Schule nicht als Ort für die neue Kita-Gruppe infrage kommt, lest Ihr am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
514 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger