Während die Trainer der Bezirksligisten TSV Abbehausen (grüne Trikots) und SV Brake (in Weiß) einen Saisonabbruch für richtig halten, will der NFV partout ein sportliches Ende der Spielzeit.

Während die Trainer der Bezirksligisten TSV Abbehausen (grüne Trikots) und SV Brake (in Weiß) einen Saisonabbruch für richtig halten, will der NFV partout ein sportliches Ende der Spielzeit.

Foto: Schlack

Wesermarsch

Niedersächsischer Fußballverband bleibt hartnäckig

5. März 2021 // 16:33

Der Niedersächsische Fußballverband will die unterbrochene Saison scheinbar auf Biegen und Brechen sportlich zu Ende bringen. Er beschloss eine mögliche Verlängerung der Spielzeit.

Der Vorstand verständigte sich darauf, in den Ligen, in denen es notwendig ist, eine Ausdehnung über den 30. Juni hinaus bis zu den Sommerferien (21. Juli) zuzulassen. Begründet wurde dies mit den Corona-Inzidenzwerten, die nur in wenigen Kreisen über 100 liegen, dem Wetter und dem Impfstoff.

Training ab 22. März?

Sollte die Inzidenz zwischen 50 und 100 liegen, wäre Spielen mit einem zuvor durchgeführten Schnell- oder Selbsttest ab dem 22. März und ohne ihn ab dem 5. April möglich. Der NFV setzt darauf, dass man in ein paar Wochen überall die 100er-Grenze unterschreiten könnte.

Was Verbandspräsident Günter Distelrath nach den Bund-Länder-Beschlüssen sagte, lest ihr am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
797 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger