Der Weser-Bildungsverein hat auch am neuen Standort viel vor. Das Foto zeigt (von links) die Vorstandsmitglieder Dennis Steschenko-Bohn, Ahmet Akdogan und Vadim Schlopko im Gespräch mit der Lehrkraft Peter Janßen.

Der Weser-Bildungsverein hat auch am neuen Standort viel vor. Das Foto zeigt (von links) die Vorstandsmitglieder Dennis Steschenko-Bohn, Ahmet Akdogan und Vadim Schlopko im Gespräch mit der Lehrkraft Peter Janßen.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Nordenham: Bildungsverein hat am neuen Standort viel vor

Von Timo Kühnemuth
15. Januar 2020 // 19:30

Den gemeinnützigen Weser-Bildungsverein gibt es in Nordenham seit 2009. Was mit Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung für vier Schüler begann, ist seitdem nach und nach gewachsen. „Aktuell betreuen wir an die 60 Mädchen und Jungen“, sagt der Gründer und Vorstandsvorsitzende Ahmet Akdogan.

Umzug im vergangenen Jahr

Weil es in den alten Räumen an der Deichgräfenstraße irgendwann zu eng wurde, ist der Verein im April 2019 in größere Räume in die Marktpassage umgezogen. Dort hat er genug Platz, um etwas Neues zu wagen: Angebote zur Erwachsenenbildung.
Was genau der Verein am neuen Standort plant und mit wem er dabei kooperieren will, lest ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2028 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger