Die neue Brücke soll am Dienstag um 13 Uhr freigegeben werden. Die Martin-Pauls-Straße ist dann nach achtmonatiger Sperrung wieder auf ganzer Länge befahrbar.

Die neue Brücke soll am Dienstag um 13 Uhr freigegeben werden. Die Martin-Pauls-Straße ist dann nach achtmonatiger Sperrung wieder auf ganzer Länge befahrbar.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Nordenham: Neue Brücke wird am Dienstag um 13 Uhr freigegeben

Von Timo Kühnemuth
11. Dezember 2019 // 16:53

Nun steht es fest: Die neue Brücke im Nordenhamer Ortsteil Friedrich-August-Hütte wird am Dienstag, 17. Dezember, um 13 Uhr für den Verkehr freigegeben. Die Martin-Pauls-Straße ist dann nach achtmonatiger Sperrung wieder auf ganzer Länge befahrbar. Das hat der Landkreis am Mittwochnachmittag mitgeteilt.

Festakt mit Landrat und Bürgermeister

Zuvor wird es an dem Brückenbauwerk, das in Höhe des Helgoländer Damms über das Blexer Sieltief führt, einen kleinen Festakt mit Landrat Thomas Brückmann und Bürgermeister Carsten Seyfarth geben.

"Hand in Hand gearbeitet"

"Mit dem 17. Dezember wird der ursprünglich beauftragte Fertigstellungstermin auf den Tag genau eingehalten. Von den Planungen, über die Vorabmaßnahmen der Versorger bis zur Umsetzung der Planungen und baulichen Realisation, hat ein hervorragendes Projektteam im besten Sinne Hand in Hand zusammengearbeitet", heißt es in der Mitteilung des Landkreises.

Seit dem 13. April gesperrt

Die Martin-Pauls-Straße ist seit dem 13. April in Höhe des Sieltiefs gesperrt. Der Verkehr wird seitdem weiträumig über die Viktoriastraße, Atenser Allee und Bundesstraße 212 umgeleitet. Die Brückenarbeiten waren erforderlich, da das bisherige Bauwerk Schäden aufwies.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1900 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger