Im Reparatur-Café unterstützen Ehrenamtliche wie Birgit Dipper die Besucher, Defekte an mitgebrachten Sachen zu untersuchen und im besten Fall gemeinsam zu reparieren. Das können auch Textilien sein.

Im Reparatur-Café unterstützen Ehrenamtliche wie Birgit Dipper die Besucher, Defekte an mitgebrachten Sachen zu untersuchen und im besten Fall gemeinsam zu reparieren. Das können auch Textilien sein.

Foto: Reiprich

Wesermarsch

Nordenham: Reparatur-Café schärft Bewusstsein für Nachhaltigkeit

20. Oktober 2020 // 18:01

Ein Plattenspieler, eine Mikrowelle, ein Rasenmäher und ein Herrenhemd - das sind Dinge, die die Besucher zusammen mit Ehrenamtlichen im Reparatur-Café wieder in Schuss gebracht haben.

Das neue Projekt ist im vergangenen Monat im Mehrgenerationenhaus (MGH) gestartet und auch im Oktober sollen kaputte Dinge gemeinsam repariert statt weggeworfen werden.

Auch Textilien können mitgebracht werden. Am Mittwoch erzählt Birgit Dipper in der Kreiszeitung Wesermarsch, was aus alten Dingen entstehen kann.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
161 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger