200 Mal hat ein 41-jähriger Mann aus Nordenham seine Tochter missbraucht.

200 Mal hat ein 41-jähriger Mann aus Nordenham seine Tochter missbraucht.

Foto: Zuccci/dpa

Wesermarsch

Nordenham: Vater missbraucht seine Tochter in 200 Fällen

Von nord24
11. Februar 2019 // 16:30

Mit einem unfassbaren Geschehen musste sich am Montag das Oldenburger Landgericht beschäftigen. Angeklagt war ein 41 Jahre alter Familienvater aus Nordenham. Er hat seine eigene Tochter in 200 Fällen sexuell missbraucht.

Mädchen zu Beginn der Taten neun Jahre alt

Das Mädchen war zu Beginn der Taten neun Jahre alt. Die Taten erstreckten sich über zweieinhalb Jahre. Der Mann muss nun für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Die Taten standen fest, am Montag ging es nur noch um die Höhe der Strafe. Der Angeklagte gestand und hat sich nach Aufdeckung in Therapie begeben.

Kind offenbart sich dem Vertrauenslehrer

Als das Mädchen elf Jahre alt war, konnte es das Treiben seines Vaters nicht mehr aushalten. Es offenbarte sich in der Schule einem Vertrauenslehrer. Ab dann ging alles ganz schnell. Es dauerte nicht lange, da klickten die Handschellen. Der Mann hat seine Familie verloren. Zu seinen Kindern hat er keinen Kontakt mehr.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7907 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram