Auf dem früheren Klinikgelände grünt und blüht es. Bis hier Wohnhäuser entstehen, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Auf dem früheren Klinikgelände grünt und blüht es. Bis hier Wohnhäuser entstehen, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Nordenham: Weg zu neuem Baugebiet ist noch lang

Von Timo Kühnemuth
5. August 2019 // 17:30

Am westlichen Ende der Albert-Schweitzer-Straße gibt es ein rund vier Hektar großes, geräumtes Areal, auf dem Dutzende Bauinteressenten gern ihren Traum vom Eigenheim erfüllen würden. Doch sie können nicht. Das Gelände, auf dem früher die Wesermarsch-Klinik stand, ist nach wie vor im Besitz des Helios-Konzerns.

Stadt will sich absichern

Die Übergabe an die Stadt zieht sich hin, weil das Ergebnis sogenannter Plattendruck-Versuche noch aussteht. Damit soll Helios belegen, dass der Boden überall ausreichend verfestigt ist. Im Rathaus will man Gewissheit haben, dass das Erdreich später nicht absacken kann.

Helios will Gelände zeitnah übergeben

Helios teilte jetzt auf Nachfrage mit, dass es geplant sei, das Gelände zeitnah an die Stadt zu übergeben. Derzeit warte man noch auf das Ergebnis der von der Verwaltung geforderten Drucktest-Versuche.

Frist ist schon längst abgelaufen

Ursprünglich sollte der Klinik-Konzern das Gelände bis zum 30. Juni 2018 an die Stadt übergeben. Doch die Frist musste um ein halbes Jahr, also bis zum 31. Dezember, verlängert werden, da sich der Abriss des alten Krankenhauses hinzog.
Wie es nach der Übergabe des früheren Klinik-Geländes weitergehen soll, lest Ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1735 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger